Montag, 3. März 2014

Aus dem Labor

Wo wir schonmal dabei sind, könnte ich noch ein Treibholzobjekt der vergangenen Monate posten, hab schließlich was nachzuholen und jetzt kommen schon bald die Frühjahrshochwasser und damit die neue Sammelzeit.
Also schicke ich gleich nochmal eins hinterher:



Dieser "Reagenzglashalter" diente bei der Hochzeit einer sehr lieben Freundin als Tischdeko. Wir liefen ein paar Wochen vor der Hochzeit das rechte Rheinufer ab und sammelten mehrere dieser längeren Äste.
Mein bester Freund, der Akkubohrschrauber, sorgte mit dem richtigen Aufsatz (16 mm) dafür, dass Reagenzgläser stabil in den Löchern halten würden. Ein Blumengeschäft dekorierte das Ganze mit weißen Bändchen und weißen Täubchen und weißen Blümchen.... ihr wisst schon.... das sah sehr hübsch romantisch aus. (Ich habe heute leider kein Foto für dich...)

Nach der Hochzeit durften sich die "Ehrengäste" (also die, die am Ende noch mit aufgeräumt haben ;-)) jeweils einen Ast mitnehmen. Und so ohne die Hochzeitsdeko kann man es ganz prima das ganze Jahr über als Blumen- bzw. Blütenvase benutzen.

Jetzt stecken gerade die ersten, fast aufgeblätterten Weidenzweige von meinem Ex-Oster-Weidenzweige-Strauß-heute-Mini-Balkon-Baum darin.

Meine Mutter würde wahrscheinlich sagen: "Kind, putz doch mal die Scheiben, ehe du fotografierst." Ja Mama.  :-)


Kommentare:

  1. Das sieht superedel aus - ich hätte ja gerne ein Bild von der Gesamttischdeko!

    AntwortenLöschen
  2. Das nenn ich doch mal eine ausgefallene Tischdeko, klasse :-)
    LG Tine

    AntwortenLöschen