Donnerstag, 6. März 2014

Butterfly Kiss - Die Geschichte zum Kammzug

Vor etwas über einem Jahr besuchte ich das erste Mal London, wo ich diese wunderschöne Postkarte in einem Buchladen in Brick Lane entdeckte.
Und weil mir die Farben so ausnehmend gut gefielen (ratet mal, warum?), ich aber zu der Zeit noch gar nicht selber gefärbt habe, stellte ich ein kleines Experiment an: Ich schickte die Postkarte an Ester, die Farbenzauberin meines Vertrauens, und bat sie, mir bei Gelegenheit einen Kammzug mit den Farben der Postkarte zu färben und ihn zur Adoption freizugeben. Sozusagen ein Kammzugbaby auf Bestellung.
Tja, was soll ich sagen? Es hat funktioniert :-)
Ester schickte mir einige Zeit später eine exklusive Vorauswahl von drei Kammzügen (die beiden nächsten Fotos stammen von ihr) und ich entschied mich für diese beiden, weil sie zusammen das ganze Farbspektrum enthalten.

Der dritte Kammzug landete übrigens später im öffentlichen Adoptionsangebot und vielleicht freut sich demnächst die Käuferin, die Geschichte dazu zu erfahren.
Nach einem längeren Reifeprozess wurde endlich gesponnen. Mittlerweile hatte ich mein Tom-Spinnrad ergattern können und damit ging es ratzefatze.


Im Nachhinein wünschte ich mir, ich wäre in der Lage gewesen, das Garn in der Navajo-Technik zu verzwirnen (bin ich immer noch nicht), dann wäre die Farben noch besser erhalten geblieben. Andererseits ist es so auf großer Fläche etwas homogener.


Jetzt fehlt mir noch die entscheidende Idee, was daraus werden soll. Es sind fast 400g und es muss natürlich etwas großes, bedeutsames werden... Ich bitte also freundlichst um Vorschläge. 

Kommentare:

  1. Ich finde die Idee, die Fasern und das Garn toll!

    AntwortenLöschen
  2. Klasse, dass Du jetzt auch bloggst. Ich glaube, es hatte schon einmal jemand erwähnt, dass es Zeit wird. ;o) Eine schöne, interessante Farbkombi ist auf der Karte dargestellt. Groß und bedeutsam ist schwer. Mir fällt gerade nur eine leichte Sommerjacke ein. Würde gut zu Deinem Typ passen.
    LG Tanja

    AntwortenLöschen