Freitag, 14. März 2014

Im Märzen der Bauer...



Ich empfinde es als  großes Glück, dass ich auf meinen Freitagsspaziergängen den Jahreszeitenwandel auf so vielfältige Weise erleben kann. Obwohl oder gerade weil ich fast immer die selbe Strecke laufe, kann ich die Weiterentwicklung der Natur innerhalb einer Woche genau verfolgen. - Gino hat offenbar auch nichts dagegen, denn er weigert sich, vom Parklatz aus in die andere Richtung zu gehen...

Wenn man hier im Norden Kölns rechtsrheinisch unterwegs ist, kann man fast vergessen, dass ich am Rande einer Großstadt inmitten eines deutschen Ballungsgebietes lebe. Hier gibt es immer noch kleine Oasen mit wenig kommerzieller Landwirtschaft (eher Landpflege), die durch die Nähe zum Rhein den Einflüssen der Natur (zum Beispiel regelmäßige Überschwemmungen) ausgesetzt sind. 
Zur Zeit kann ich wöchentlich die Bestellung der Felder durch den Bauern beobachten. 
Letzte Woche war frisch gepflügt, da sah es noch so aus: 


Große Furchen durchziehen den Acker



Heute war der Bauer schon mit der Egge unterwegs gewesen. Ich bin sehr gespannt, was im Sommer dort wachsen wird, ich weiß nämlich nicht, was gesät wurde. 


Fundstücke am Wegesrand

Ein Vogel

  

Und bin ich die Einzige, die hier sofort einen freundlich grinsenden Gnom mit einer sehr dicken Nase erkennt?  


Gino wollte sich nicht dazu äußern


Mein Weg ins Wochenende



Kommentare:

  1. Ich glaube deine Spaziergänge würden mir auch gefallen :-)
    Was du so alles findest, klasse! Und der Gnomstein ist schon eine Rarität...
    Es sieht so aus als würde Gino das spazierengehen mit dir sehr schätzen und genießen :-)
    LG Tine

    AntwortenLöschen
  2. Das hast du wirklich schön beschrieben. Letzte Woche konnte ich auch mal wieder mit dem Radl die 10 km zur Arbeitstätte fahren und ich komme wie du an Äckern u Wiesen vorbei. Es hebt die Stimmung total zu sehen wie alles so zum Leben erwacht! Ich genieße dann jeden Moment. Dein Gnom grinst nicht nur, sondern hat auch noch ne gewaltige "Grummbeernas'". LG bjmonitas

    AntwortenLöschen