Dienstag, 15. April 2014

Blaue Wochenschau

In den letzten Tagen habe ich Blau gemacht im doppelten Sinne. Meine Osterferien sorgen zum ersten Mal seit Wochen für wirkliche Tiefenentspannung und ich verbringe sie bisher äußerst kreativ (neben all den schönen Besuchen bei lieben Freunden, die man immer auf die Ferien vertröstet...)

Aus einer ziemlich hässlichen Lampe mit Rattangestell aus den Kleinanzeigen wurde ein neues Treibholzobjekt, welches ein wunderbares Stimmungslicht zaubert:


Nebenbei brodelte der Färbekessel und die Wäscheschleuder war im Dauereinsatz. 
Zeitweise waren die Kammzüge gleichzeitig sowohl im Backofen, im großen Kessel auf dem Balkon und im vergleichsweise kleinen Topf auf dem Herd. Nun könnte man meinen, das Ergebnis müsse ja wahnsinnig bunt sein. Ähm... Nein... leider nicht, wie man sieht: 

 Falkland:

 Meine Lieblingsmischung Bfl Oatmeal/Merino Grau/Soja Natur. Hier hat sich im Topf ein sehr schönes Taubenblaugrau entwickelt. Allerdings war das reiner Zufall und ist mal wieder nicht reproduzierbar:

 Südafrikanische Merino, tendiert leider eher zum Babyblau (oben):

Bei mir entwickelt sich das Färben zunehmend zu farblichen Mottotagen. Nachdem ich mich an dem Grün der letzten Wochen sattgesehen habe (ist alles schon versponnen) war mir jetzt nach Blau. 
Nicht zuletzt deshalb, weil ich noch nicht ganz aufgegeben hatte, einen Kammzug in schönen Abstufungen von ganz Hell- bis ganz Dunkelblau zu erhalten. 
Weil ich aber selber nicht ganz dran glaubte, dass mir das gelingt, habe ich Melanie dazu überredet (naja, sagen wir mal, in befand mich in einer taktisch äußerst günstigen Position, um diesen Wunsch zu äußern ;-)), ihre Färbe-Zauberkünste für mich zu aktivieren. 



Das Ergebnis war, wie erwartet, wundervoll und meine eigenen Blauen lassen sich damit toll kombinieren. Ich bekomme es einfach nicht hin, dass bei größeren hell-dunkel Abstufungen die Blautöne gut miteinander harmonieren, weshalb ich dann letztendlich immer einen Einheitsbrei färbe.

Einen einzigen bunten habe ich dann aber doch gemacht, den ich nicht unterschlagen will. 
Es ist BFL-Humbug mit Glitzernylon, gefärbt im Topf mit Ashford "Hot Pink" und Dharma "Twighlight grey". Diesen Kammzug mag ich sehr:



Zum Abschluss noch ein bisschen Türkis in hell und dunkel - quasi vom Wäscheständer weggesponnen, deshalb gibt es von dem dunklen kein Kammzugfoto. Die Wolle ist
von ganz feiner Art - Alpaka mit Tussahseide. 



Ein Strickmuster für diese beiden, wunderbar harmonierenden Garne habe ich auch schon im Auge. 



Weiterhin schöne Feriengrüße! 

Kommentare:

  1. Ui warst du fleißig!!!!! Und der Rote, der Hammer :-)
    Glg Tine

    AntwortenLöschen
  2. Sehr, sehr schön! Mir gefällt besonders die Garnkombi am Schluß!

    Liebe Grüße,

    Anne

    AntwortenLöschen