Donnerstag, 3. April 2014

Ufo in Vollendung

Obwohl ich mich echt überwinden musste, hab ich das neulich begonnene und dann halbfertig ignorierte Tuch gestern wieder in die Hand genommen und in einem Rutsch fertig gestrickt. Und es hat richtig Spaß gemacht. Das Strickmuster des Little House Shawl hat sich tatsächlich bis zum Schluss als sehr einfach und eingängig erwiesen. Die Form des Tuches liegt perfekt auf den Schultern. Dazu trägt auch bei, dass ich die graue Sockenwolle doppelt verstrickt habe, was für eine gewisse Schwere sorgt. 
Ich finde es ziemlich toll, werde mich aber wahrscheinlich demnächst davon trennen, weil der Geburtstag einer sehr lieben Frostbeule ansteht :-).




Ich kann mich im Moment nur zum Stricken motivieren, wenn ich dabei ein richtig gutes Hörbuch höre. Diesmal war der dritte Teil der Känguru-Chroniken von Marc-Uwe Kling meine Rettung. Sensationell komisch und sehr empfehlenswert für alle, die mit Ironie, Sarkasmus und ziemlich viel sprachlichem und versteckt-politischen Blödsinn etwas anfangen können. Ich bin immer überglücklich, wenn es von einem Hörbuch, von dem ich begeistert bin, mehrere Folgen gibt. 
Und noch glücklicher bin ich, wenn diese nicht stetig in der Qualität nachlassen. - In diesem Fall nicht der  Fall ;-)

 Und weil morgen schon wieder ein neuer Gino-Tag ist und ich auf gutes Wetter und neue Bilder hoffe, will ich euch die Fotos von letzter Woche nicht vorenthalten. 
Ich habe mir vorgenommen, die Entwicklung des Ackers und seiner Saat bis zum Sommer weiter zu verfolgen. Letzte Woche (Ende März) zeigten sich schon die ersten grünen Pflänzchen. Ich tippe auf Getreide, für mehr reichen meine Bio-Kenntnisse nicht. Wenn dann später die Ähren zu sehen sind, wage ich eine genauere Zuordnung :-)




Ewig der gleiche Blick, und doch jedesmal anders...

 


Ich liebe diese Blüten. Kann die jemand zuordnen? Man müsste das mal auf Wolle färben. Hellgrüne Tupfen auf reinem Weiß.....



Ein Blick zum Himmel, der zum Träumen einlädt... 



Ich wünsche euch ein schönes Wochenende! 

Kommentare:

  1. Da wird die Frostbeule sich bestimmt freuen :-)
    Heute habe ich noch gedacht, Wahnsinn wie schnell der Raps jetzt gewachsen ist, auf dem Weg zum Pferdchen, innerhalb von einer Woche!!! Krass, da wirst du dich morgen wundern ;-)
    Liebe Grüße
    Tine

    AntwortenLöschen
  2. Das Tuch ist wirklich schön geworden - ich finde es etwas schade, dass es dich verlässt, weil es deine Tücherparade um eine neue Facette ergänzen würde.
    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mal sehen. Das Nächste dieser Art ist schon angestrickt und ich habe sooooo viel grüne Wolle.... (Übrigens sind alle grün gefärbten Kammzüge mittlerweile versponnen). Eine ganz schöne Menge.

      Löschen
  3. Es sind Schlehenblüten, wenn mich nicht alles täuscht, die Du da gerne auf Wolle verewigen möchtest. Wenn Du bestätigen kannst, dass die Äste verstreut üble Dornen hatten, dann liege ich richtig. Auf dem zweiten Ackerbild links leuchten sie einem schon entgegen. Fertigstellung, da sagst Du was. Das ist nie so ganz einfach. ;o) Wünsche Dir wieder reiche Ausbeute bei Deinen Spaziergängen.
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das mit den Dornen kommt hin. Dann sind das wohl Schlehen. Da muss ich dann rechtzeitig zur Ernte vor Ort sein und Schlehensaft einkochen...

      Löschen
  4. Hey Frau Nell - ich kann gut verstehen, das du vom Tuch begeistert bist - ich bin es auch :)
    Und eigentlich tyoische Nell-Farben oder? :)

    Die Blüten sehen nach einer Frucht aus - aber welche... puh.
    Da war ich im Unterricht wohl mit meinen Gedanken ganz woanders ^^

    Lieben dank für deine tollen Bilder und dir ein entspanntes Wochenende
    Claudia

    AntwortenLöschen