Montag, 5. Mai 2014

Sonnenanbeter

Am Sonntag war ich bei schönstem Wetter endlich wieder mal auf dem Flohmarkt. Ich kaufte nicht viel, aber dafür erwischte ich einen der sonnenanbetungswürdigsten (was für ein Wort!) Sonnenschirme der Welt. 



Als ich eigentlich grad gehen wollte, lachten mich die weißen Pünktchen aus einer Ecke an. Der Schirm ist aus den 70er Jahren, hat ein paar kleine Löcher im Stoff, aber da sieht man kaum. Und für die Sonne ist es ja auch nicht relevant, ob er ganz dicht ist ;-)
Besonders gut finde ich seinen "Stiel" (und natürlich auch seinen Stil) mit der bombenfesten Halterung für die Balkonbrüstung sowie die bewegliche Feder, mit der man ihn flexibel in alle Richtungen biegen kann. 
10 Euro habe ich für das Schmuckstück bezahlt. 
Auch von der Straße aus sieht man ihn sofort, wenn man am Haus hochschaut. Das gefällt mir sehr. 

Da lächelt er von Oben herunter

Außerdem gelangten sechs Kristall-Likörgläser für meine selbstangesetzten Fruchtliköre sowie ein Schulwebrahmen für nette 5€ in meinen Besitz. Für den Webrahmen warte ich jetzt auf ein ruhiges Wochenende, damit ich in Ruhe die Fäden aufziehen kann. Weben kann ich nämlich noch gar nicht.

Und die Likörgläser warten darauf, dass der Sternfruchtlikör genug durchgezogen ist. Das braucht noch ein, zwei Wochen. 

In Warteposition

Kommentare:

  1. Da hast du aber wirklich ein Schmuckstück erwischt :-) toll sieht er auf deinem Balkon aus!!!
    Liebe Grüße
    Tine

    AntwortenLöschen
  2. Süßer Schirm! Einen Schulwebrahmen habe ich auch voriges Jahr auf dem Flohmarkt erstanden -und auch ich weiß immer noch nicht, wie Weben funktioniert.
    Liebe Grüße, Frilufa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na toll! Du machst mir ja Hoffnung...
      Lg Nell

      Löschen