Montag, 30. Juni 2014

Inspiration in Bunt



Manchmal reicht es ja schon, ein paar Stunden neben einer Spinnerin zu sitzen, die was ganz anderes auf ihrem Rad produziert als man selbst es gewohnt ist, um mal über den spielerischen Tellerrand zu schauen. Und wenn dann noch rechts und links neben einem und über einem und schräg hinten und vorne hängt überall kunterbuntes ArtYarn hängt, dann kommt man sich mit seinem Standardgarn in Sockenwollstärke sehr sehr langweilig vor und beginnt, sich zu entschuldigen, dann man nur "normales Garn" spinnen kann.

Inspirierende Kreation von der Yarn Art Gallery

So geschehen am Sonntag nachmittag auf dem Hilshof. Ich saß am Stand von Ingrid von der Yarn Art Gallery und begann dann sofort, mein Haldane-Rädchen mit dicken schwangeren Regenwürmern zu traktieren, die eigentlich gar nicht durchs Einzugsloch passen. (Als ich anfing mit dem Spinnen, war es so einfach, ungleichmäßig dickes Garn zu produzieren, heute muss ich mich dazu zwingen...)
Wieder zu Hause kramte ich eine Rolle Kupferdraht hervor und zwirnte, was das Zeug hält. 
Herausgekommen ist ein extrem kultiger Strang, der biegsam und dennoch anschmiegsam ist. Der Kammzug stammte von der Stockumer Wollwerkstatt, die auch mit einem Stand vertreten war. 



Entschuldigt die vielen Fotos vom selben Motiv, aber ich finde das Zeug einfach zu schön. 



Direkt hinterher schob ich noch ein Garn mit Superdupercoils aus einem Alpaka-Babycamel-Seide-Kammzug, der schon ewig in der Schublade lag und deshalb, obwohl eigentlich viel zu kostbar, für eine solche Spielerei herhalten durfte. 



Ein bisschen viel Drall geriet mir in den Kernfaden, der Strang schmiegt sich dafür aber ganz hervorragend an den Hals, wenn man ihn sich umlegt. Ob ich sowas dann tatsächlich als Halsschmuck tragen werde bleibt abzuwarten. Ich bin eigentlich nicht so experimentierfreudig was mein Outfit betrifft. 


Jetzt muss ich erstmal eine Spinnpause einlegen. Meine Schulter beschwert sich und meckert sogar, wenn sie stricken soll. Memme. 












1 Kommentar:

  1. Beides toll geworden - vor allem aber das Obere - das ist tatsächlich der Kammzug, den ich auch in der Hand hatte!

    Liebe Grüße,

    Anne

    AntwortenLöschen