Sonntag, 8. Juni 2014

Likörchen? - oder: daheim ist es auch schön.

Meine kleine Schwester macht grad Urlaub im englischen Nationalpark "Peak Distrikt" zwischen Hügeln und Wiesen. Die reinste Idylle. Und ich bin ein bisschen neidisch. Könnt ihr das verstehen, bei diesen Bildern? 



Und weil ich hier grad nicht weg kann (da sind ein paar Stapel Klassenarbeiten die korrigiert werden möchten), mache ich es mir stattdessen zu Hause schön. Es soll ja Studien darüber geben, dass Wohnungen immer dann besonders sauber und aufgeräumt sind, wenn deren Bewohner eigentlich andere Dinge zu tun hätten....
Diesen Studienergebnissen entsprechend habe ich in den letzten Tagen vieles ausgemistet und alte Dinge weggegeben oder gegen neue eingetauscht. Nein. Eigentlich stimmt das nicht. Ich habe neue Dinge gegen alte eingetauscht. Der Retro-Wahn greift immer weiter um sich. So verlässt mich nächste Woche mein riesiger moderner Esstisch, der für mich völlig überdimensioniert war. Stattdessen ist ein alter Chippendale-Tisch aus den 30er Jahren bei mir eingezogen, den ich in den Kleinanzeigen fand. 


Ebenso zwei alte Stühle mit Korbgeflecht ...


... und ein schönes Radio von 1964 - Eines der ersten Stereo-Modelle, die auf dem Markt waren.


Ich habe keine Ahnung, wo das noch hinführt, aber im Moment fühlt es sich prima an, sich von den ganzen Dingen zu trennen. Ich finde, solche Phasen muss man ausnutzen. 

Nebenbei werden hier die kleinen, aber feinen Dinge fertig. Der Limoncello hat seinen Reifeprozess hinter sich. Die in Wodka eingelegten Schalen wurden mit einem einfachen Zuckersirup "angereichert" und in schöne Flaschen abgefüllt. Schmeckt besonders bei diesem Wetter auf 
Eis(-Würfeln) sehr sehr lecker. Leider bekomme ich es nicht hin, ein einigermaßen vernünftiges Foto von davon zu machen, das die schöne gelbe Farbe einfängt. 


Wollmäßig wird grad gar nichts fertig. Es ist mir einfach zu heiß zum Stricken. Aber sobald das erwartete Gewitter hier durchgezogen ist und ich wieder Wolle in der Hand haben mag, beginne ich ein neues zartes Tüchlein - Man weiß ja bereits, dass ich gerne in Serie stricke, also wird sich die Überraschung in Grenzen halten. Bei der Maschenkunst in Köln suchte ich mir eine wundervolle Kombination aus reiner Seide und einem Rowan Kidsilk-Garn zusammen. 
Demnächst wird es also sicher wieder etwas wolliger. 

Währenddessen zieht hier immer mal wieder der ein oder andere Kammzug ein. Zuletzt die "Singenden Steine" von Adoptivwolle. Ich bin völlig begeistert von diesen Farben. habe leider noch kein eigenes schönes Foto davon gemacht und jetzt ist es zu dunkel.

 Zum Abschluss noch ein Foto vom letzten Gino-Freitag. 
Ein Mohn im Kornfeld. Einfach schön :-)



Kommentare:

  1. Ui da tut sich ja so einiges bei dir :-)
    Und das bei dieser Hitze!!!
    Oh auf deine Schwester bin ich auch seeehr neidisch ;-)
    Alles alle Liebe
    Tine

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie schön - du darfst jetzt aussuchen, worauf das bezogen ist :D - nein im Ernst - alles toll - Urlaub will ich auch - Wohnung will ich angucken - ok, auf den Likör verzichte ich.

    Liebe Grüße,

    Anne

    AntwortenLöschen
  3. Was jetzt nicht ist, kann im nächsten Jahr noch werden. Dann stehst Du in der englischen Natur und winkst dem Schäfchen hinterher. Und bis dahin trinkst Du Dir mit dem Likörchen, an Deinem neuen Esszimmertisch, auf Deinen Stühlen, mit einem Ohr am Radio, die hiesigen Wiesen saftig grün und das Korn gelb. ;o) Ich hätte eine Bitte, könntest Du nicht Dein herrliches Old-English-Roses-Tuch einmal posten? Ich habe es hier gar nicht entdeckt und finde, es sollte unbedingt gezeigt werden.
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja, jetzt habe ich alle Fotos vom letzten Jahr durchgewühlt und musste leider feststellen, dass ich es nicht fotografiert habe, bevor ich es einer lieben Freundin geschenkt habe, die im letzten Winter ganz dringend etwas Wärme brauchte...
      Ich sehe sie aber regelmäßig und außerdem hat sie einen schönen Garten. Eine Fotosession in den nächsten Woche steht also nichts im Wege. Schön, dass du dich an das Tuch erinnerst, ich wusste gar nicht mehr, dass ich es beim Spinntreffen vorgezeigt hatte.

      Löschen
  4. Dieser Retro-Look begeistert mich auch, besonders in der Mode. Ich würde das nur niemals tragen. Schick, Dein neues Esszimmer. Prost ;-)

    AntwortenLöschen