Sonntag, 2. November 2014

Luzie

Darf ich vorstellen: das ist Luzie:

Luzie vom Prenzlauer Berg

Luzie entstand in geheimer Mission für eine Freundin aus Berlin, die ihr Pony aus Kindheitstagen nicht vergessen kann. Sie erzählt auf sehr unterhaltsame Weise bei jeder Gelegenheit von ihr, man kann also davon ausgehen, dass Luzie ein ganz besonderes Pony war.

Da besagte Freundin nun schwanger ist, wollte ich ihr eine Freude machen mit Socken für Mama und Baby und strickte dann als kleines albernes Gimmick noch eine wollene Luzie hinzu (die natürlich in echt nicht rosa war...). Bei der Übergabe musste ich feststellen, dass die Socken zwar wohlwollend zur Kenntnis genommen wurden, jedoch nicht halb so große Begeisterungsstürme auslösten, wie das Pony. Das darf nun mit ins Bett, wird gestreichelt und darf auf dem Babybauch sitzen. Ob das Baby dann, wenn es da ist, das Pony jemals in der Hand halten darf: Ich wage es zu bezweifeln. 

Luzie hat Auslauf im Wohnzimmer.... 
.... Luzie im Stall

Luzie blickt hinunter auf die Altbauten vom Prenzlauer Berg

Kommentare:

  1. Luzid ist toll :) und ich kann verstehen, dass ihr der Vorrang vor den Socken gegeben wurde...

    AntwortenLöschen
  2. Oh niedlich, ich bewundere alle, die so kleine Sachen machen. Das ist doch Fingerakrobatik!

    AntwortenLöschen